Skip to main content

Gasbrenner gegen Unkraut: Was solltest du beachten?

Gasbrenner Unkraut

Gasbetriebene Unkrautbrenner, sind die leistungsstärksten Abflammgeräte. Sie eignen sich zum nachhaltigen entfernen von Unkraut in Einfahrten, Terrassen und Gehwegen. Eine tolle alternative zum chemischen Unkrautvernichter.

Bist du auf der Suche nach dem aktuellen Unkrautbrenner Test 2020? Hier empfehlen wir einige Modelle, die wir auf Grund der Kundenmeinungen im Netz ausgewählt haben. Mit anderen Worten eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen.

Unser Ziel ist es, dir zu helfen, den für dich besten Brenner gegen Unkraut zu finden.

Wir beantworten häufig gestellte Fragen. Zeigen dir, sofern vorhanden, informative Test-Videos und erklären dir worauf du beim Kauf eines Unkrautbrenners achten solltest.

Kurzer Überblick

  • Beim Unkrautbrenner wird die unerwünschte Pflanze sekundenschnell erhitzt. Dieses thermische Verfahren wird zur Unkrautvernichtung eingesetzt.
  • Du kannst zwischen zwei Arten von Unkrautbrennern entscheiden. Mit Gasflasche oder mit Gaskartusche.
  • Worauf solltest du beim Kauf achten? Wie kannst du Gasbrenner vergleichen?

Unkrautbrenner Test: Wir haben folgende Modelle ausgewählt

  • Der Unkrautbrenner mit Druckregler und Schlauch
  • Der Gasbrenner mit Butan Gaskartuschen
  • Das Abflammgerät mit Flaschenwagen zur Unkrautvernichtung

Der Unkrautbrenner mit Druckregler und Schlauch

GLORIA Thermoflamm BIO Professional PLUS

30,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon *

Der Gasbrenner GLORIA Thermoflamm hat einen Brennkopf von 60 mm Durchmesser. Im Lieferumfang sind 5 Meter Schlauch enthalten. Du benötigst einen Druckregler zum Anschluss an die Gasflasche. Überprüfe, ob dieser bei der Lieferung dabei ist.

Dank einer Gesamtlänge von 94 cm ermöglicht der Thermoflamm bio Professional eine entspannte Körperhaltung und somit ein bequemes Arbeiten im Stehen.

Kunden loben den schnellen Zusammenbau und haben Spaß beim Unkraut verbrennen. Keine dicken Knie, schmerzende Hände und kaputtes Kreuz mehr. Das Unkraut zupfen ist Vergangenheit.

Der Gasbrenner mit Butan Gaskartuschen

GLORIA Thermoflamm BIO Comfort PLUS

40,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon *

Dieser Gasbrenner wird mit handlichen Kartuschen betrieben. Das Gas wird mit Hilfe einer Piezozündung entfacht. Das entflammen mit einem Feuerzeug entfällt – ein Knopfdruck genügt.

Das deutsche Unternehmen GLORIA bietet eine 10-jährige Garantie auf die Ersatzteilverfügbarkeit für alle Produkte.

Das Abflammgerät mit Flaschenwagen zur Unkrautvernichtung

GARDINGER SuperFlamme, das Gasbrenner Komplettset für die Propanflasche

95,39 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon *

Dieses Komplettset beinhaltet das Abflammgerät mit 5 Meter Schlauch, Druckminderer und Flaschenwagen. Die Gasflasche ist natürlich nicht enthalten.

An den Gasschlauch mit Druckminderer können handelsübliche 5kg, 11kg und 33kg Propangasflaschen angeschlossen werden.

Der Unkrautbrenner mit Flaschenwagen erleichtert die Arbeit. Den Transport der schweren Gasflasche übernimmt der Wagen. Somit schonst du deinen Rücken und Gelenke.

Beratung: Mit diesen Fragen solltest du dich befassen, bevor du einen Gasbrenner gegen Unkraut kaufst

Wie funktioniert ein Unkrautbrenner?

Abflammgeräte verbrennen Unkraut in Beeten und Fugen. Dabei erreichen Sie in der Regel eine Temperatur zwischen 650 und 1000 °C.

Der Name ist nicht ganz selbsterklärend, denn das Unkraut wird mit einem Unkrautbrenner nicht vollständig verbrannt. Vielmehr wird mit dem Brenner das Unkraut im langsamen Vorbeigehen sekundenschnell erhitzt. Man spricht hierbei auch von Schockerhitzen. Das führt dazu, dass das Eiweiß in den Pflanzen gerinnt, wodurch die Zellen der Pflanzen platzen und die komplette Pflanzen nach einigen Tagen vertrocknet.

Wie wird der Gasbrenner gezündet?

Nachdem das Ventil geöffnet wurde und das Gas durch den Unkrautbrenner strömt, muss das Gas entzündet werden. Bei den Geräten mit Piezozündung reicht die Betätigung eines Knopfes. Der dabei entstehende Funke am Brennkopf entzündet das Gas.

Es sind aber auch Modelle ohne Piezozündung am Markt vorhanden. Die Inbetriebnahme solcher Brenner ist aber auch nicht kompliziert. Es wird ein Stabfeuerzeug benötigt, um das an der Mündung des Unkrautbrenners austretende Gas zu entzünden. Auch hier musst du wie oben beschrieben vorher das Ventil öffnen.

Wenn du Streichhölzer oder kleine Feuerzeuge verwendest, besteht die Gefahr, dass du dir beim Entzünden des Gases die Finger verbrennst. Gute und zuverlässige Stabfeuerzeuge sind bereits sehr günstig erhältlich.

Da es von Hersteller zu Hersteller doch Unterschiede geben kann, solltest du zur eigener Sicherheit die beigelegte Bedienungsanleitung durchlesen.

Wann ist es sinnvoll einen Brenner gegen Unkraut zu erwerben?

Unkrautbrenner sind dazu gedacht Unkraut nachhaltig zu entfernen. Sie werden vor allem sehr gerne bei Einfahrten, Terrassen oder Gehwegen verwendet, wenn unerwünschtes Grünzeug zwischen den Steinplatten hinausragt.

Einen eigenen Gasbrenner zu kaufen ist dann Sinnvoll, wenn dich das Beikraut welches immer wieder auftaucht stört.

Das Abflammgerät bietet eine effektive, schnelle und vor allem kräfte- und rückenschonende Alternative zum Jäten oder Zupfen. Der Unkrautbrenner ist außerdem im Vergleich zur chemischen Unkrautverbrennung eine umweltfreundliche Alternative.

Haushaltsmittel wie Essig oder Salz sind wegen Ihrer umweltschädlichen Wirkung ohnehin gesetzlich verboten.

Wo darf ich ein Unkraut Abflammgerät verwenden?

Das verbrennen von Unkraut ist nicht verboten! Erlaubt sind Geräte, die nach folgenden thermischen Verfahren arbeiten:

  • Verbrennung von Öl oder Gas
  • Heiße Luft
  • Infrarotstahlung
  • Erhitztes Wasser oder Dampf

Alle Arten von Abfammgeräten, die für den häuslichen Gebrauch zur Unkrautbekämpfung konzipiert sind, sind erlaubt.

Wusstest du dass das Pflanzenschutzgesetz den Einsatz von chemischen Unkrautvernichtern lediglich auf gärtnerisch, land- und forstwirtschaftlich genutzten Flächen erlaubt?

Unabhängig davon wie hoch die Menge des Unkrautes ist; auf gepflasterten Terrassen oder Einfahrten und auf versiegelten Flächen wie Gehwegen ist die Verwendung von Pflanzenschutzmittel verboten. Ein Verstoß gegen dieses Gesetz kann mit eine Geldstrafe von bis zu 50.000 Euro bestraft werden.

Man muss also auf die Chemiekeule zur Bekämpfung von Unkraut auf Wegen und Pflaster verzichten. Eine Alternative und legale Möglichkeit wäre der Fugenkratzer, welcher aber sehr zeitraubend und mühsam ist.

Mit Hilfe eines Unkrautbrenners ist das Abflammen vom Unkraut die einfachste Alternative.

Was sollte ich bei der Arbeit mit einem Unkraut Gasbrenner beachten?

Viele Anwender machen den Fehler, dass Sie die Flamme zu lange auf die zu bearbeitende Stelle richten; sprich so lange auf die unerwünschte Pflanze halten, dass am Ende nur noch ein kleines Häufchen Asche übrig ist. Das hat nicht nur den Nachteil, dass es sehr lange dauert, sondern auch, dass bei dieser Vorgehensweise unnötig viel Gas verbraucht wird.

Es wird empfohlen möglichst früh im Jahr die erste Anwendung des Unkrautbrenners durchzuführen. Je weniger sich die Pflanze im Vegeatationsprozess entwickelt hat, desto größer ist die Wirkung. Außerdem hat das Unkraut zu diesem Zeitpunkt noch keine Samen entwickelt. Bereits gebildete Samen führen zu einer Vermehrung der Pflanze.

Ein weiterer Tipp ist, das Vermeiden von zu frühen Morgenstunden. Denn hier könnte sich auf dem Unkraut Tau gebildet haben. Es sollten eher trockene Bedingungen herrschen.

Des Weiteren sollte windstille während der Arbeit herrschen. Denn durch den Wind könnten glühende Pflanzenteile auf brennbare Flächen geweht werden.

Du solltest leicht brennbare Dinge wie trockenes Laub oder ähnliches von der zu behandelnden Fläche entfernen, bevor du mit dem Verbrennen des Unkrautes beginnst.

Empfehlenswert ist auch das Lesen der Bedienungsanleitung. Vor allem die darin enthaltenen Sicherheitshinweise sollten zur eigenen Sicherheit beachtet werden.

Wenn alle oben erwähnten Tipps klar sind, halte den Unkrautverbrenner für einige Sekunden in einem Abstand zwischen 5 bis 15 cm auf das Unkraut. Dabei kannst du ruhig und gemütlich in aufrechter Position die Arbeit im Gehen erledigen.

Wieviel kostet ein Unkraut Gasbrenner?

Es wird von vielen Anwendern ein Unkrautbrenner mit Flaschenwagen empfohlen, gerade für größere Flächen. Mit dem Wagen können Gasflaschen von 5 bis 33 kg relativ komfortabel transportiert werden. Dieser fahrbare Unkrautbrenner eignet sich auch für den gewerblichen Einsatz und für größere Anlagen wie Parkplätze oder zur Unkrautbekämpfung auf dem Schulgelände. Er ist für unter 70€ zu bekommen.

Wer keine große Gasflasche benötigt, kann sich Geräte mit Gaskartusche ansehen. Diese Modelle sind nicht nur preisgünstiger, sondern auch handlicher als die mit Fahrgestell. Sie sind bereits für ca. 20 Euro beispielsweise auf Amazon erhältlich. Die zugehörige Gaskartusche kostet in der Regel ca. 5 Euro.

Es sind auch Angebote vorhanden, bei denen neben dem Unkrautbrenner noch zehn Gaskartuschen im Lieferumfang enthalten sind. Diese gibt es bereits für ca. 40 Euro.

Welche Kriterien bestimmen den Preis des Gasbrenners?

Ca. 9-111€

Markenprodukt?

Ja / Nein

Druckminderer vorhanden?

Ja / Nein

Gasschlauch vorhanden?

Ja / Nein

Mit Piezozündung?

Ja / Nein

Gas im Lieferumfang?

Ja / Nein

Mit Flaschenwagen?

Ja / Nein

Wo kann ich einen Unkrautbrenner kaufen?

Wir sind stets bemüht, unseren Lesern alle verfügbaren Möglichkeiten aufzuzeigen. Damit unsere Leser einen geeigneten Unkrautbrenner schnell und günstig erwerben können.

Mit dem Gasbrenner gegen Unkraut vorzugehen, kann sogar Spaß machen. Du arbeitest dabei in aufrechter Position und schonst deine Gelenke. Außerdem verzichtest du auf chemische Substanzen. (Bildquelle: pixabay.com / Zenbunny)

Bekannt sind wahrscheinlich die folgenden Möglichkeiten:

  • Fachhandel
  • Discounter (z.B. Lidl, Aldi)
  • Baumarkt (z.B. Obi, Hornbach)
  • Fachmarkt für Gartenarbeit

Vielleicht findest du die Testsieger der diversen Testportale in den Läden. Eine weitere Option ist der Kauf im Internet.

Kann ich einen Unkrautbrenner auch mieten, beziehungsweise gebraucht kaufen?

Es sind Anbieter vorhanden, die Unkrautbrenner verleihen. Beispielsweise bietet Boels.de einen Unkrautbrenner mit Fahrtwagen für unter 20€ pro Tag. In dem Preis sind 19% MwSt bereits inbegriffen.

Es besteht die Möglichkeit den Brenner für eine ganze Woche zu mieten. Der Preis pro Woche liegt zwischen 40 und 50€.

Selbstverständlich kannst du einen Gasbrenner auch gebraucht kaufen. Viele Angebote findest du auf den bekannten Portalen wie eBay.de bzw. ebay-kleinanzeigen.de.

Festlegung: Welche Typen von Unkraut-Gasbrennern gibt es und welcher ist der Richtige für dich?

In Abhängigkeit der Größe der zu bearbeiteten Fläche kannst du dich zwischen drei Unterschiedlichen Unkrautbrenner entscheiden.

Bei großen Flächen benötigst du mehr Gas. Einen Unkrautbrenner mit Gasflasche macht in solchen Fällen Sinn.

Musst du dagegen nur den kleinen Gehweg zum Garten von Unkraut befreien, so ist der handliche Gasbrenner mit Kartuschen der Richtige für dich.

Worin liegen die Vor-und Nachteile eines Unkrautbrenners mit Gasflasche?

Der Brenner mit Gasflasche ermöglicht einen sehr großen Arbeitsradius. Bei diesen Modellen muss zuerst ein langer Schlauch an eine Propangasflasche angeschlossen werden.

Außerdem muss bei dieser Art des Unkrautbrenners ein Druckregler bzw. ein Gasdruckminderer vorhanden sein. Beide Bauteile haben die Aufgabe den Gasfluss zu kontrollieren, sodass nicht unkontrolliert viel Gas ausströmen kann. Das spart Geld und schont die Umwelt zugleich.

Bei manchen Produkten muss man den Gasdruckminderer bzw. den Druckregler separat erwerben.

Du kannst dir für diesen Unkrautbverbrenner einen Flaschenwagen zulegen oder direkt im Komplettset anschaffen. Diese Kombination eignet sich besonders für große Flächen oder bei erhöhtem Aufkommen an Unkraut. Dein Rücken wird dadurch auch geschont, da du die schwere Gasflasche nicht schleppen musst.

Vorteile:
  • Kräftige Flamme
  • Leichtes Abflammgerät, da Gaszufuhr über Schlauch
  • Die Propangasflasche kann für mehrere Dinge verwendet werden
Nachteile:
  • Schwere / Unhandliche Gasflasche
  • Auf der Gasflasche ist Pfand
  • Es besteht die Gefahr einer Verbrennung

Worin liegen die Vor-und Nachteile eines Unkrautbrenners mit Butangaskartuschen?

Der Gasbrenner mit Butangaskartusche überzeugt vor allem durch seine leichte Bedienung. Er ist ideal für eher kleinere Flächen und bei nicht allzu hohem Aufkommen an Unkraut.

Du benötigst keinen Schlauch oder separaten Druckregler. Befestige die Gaskartusche am Brenner. Öffne das kleine Gasventil. Entfache zum Schluss das ausströmende Gas durch einen Knopfdruck mit der eingebauten Piezozündung. Schon kannst du mit der Verbrennung des unerwünschten Wildkrauts beginnen.

Vorteile:
  • Leichtes Zusammenbauen
  • Leichte Handhabung
  • Nimmt wenig Platz weg bei Nichtbenutzung
Nachteile:
  • Nur für kleine Flächen geeignet
  • Kleinere Flamme

Vor dem Kauf: Anhand dieser Eigenschaften kannst du Unkrautbrenner vergleichen und bewerten

Die Folgenden Punkte zeigen dir kurz und knapp wie du den für dich passenden Unkrautbrenner auswählen kannst. Vor dem Kauf kannst du die verschiedenen Modelle vergleichen.

Wichtige Kaufkriterien sind:

  • Gasquelle
  • Zündung der Flamme
  • Mobilität
  • Sicherheit

Gasquelle

Welche Gasquelle solltest du auswählen? Zur Auswahl stehen die handliche Gaskartusche oder die schwere Gasflasche.

Der Gasbrenner mit Kartuschen ist ideal für kleinere Flächen. Sobald eine austauschbare Gaskartusche leer ist, kannst du eine neue befestigen – und weiter gehts! Der Brennkopf ist bei diesen Modellen meist etwas kleiner. Die dadurch etwas kompaktere Flamme ermöglicht ein genaues Arbeiten.

Der Unkrautbrenner für Gasflaschen ermöglicht das anschliessen handelsüblicher 5kg, 11kg und 33kg Propangasflaschen. Der mitgelieferte Gasschlauch mit Druckminderer wird dann über einen Drehverschluss mit der Flasche verbunden.

INFO: Propangasflaschen haben Linksgewinde

Zündung der Flamme

Viele Gasbrenner müssen mit einem Streichholz oder einem Feuerzeug angezündet werden. Das liegt daran, dass diese mit einer offenen Flamme arbeiten.

Bei Unkrautbrenner mit Piezozündung entfällt das Anzünden mit Streichholz oder Feuerzeug. Bei diesen Modellen wird per Knopfdruck die Zündung ausgelöst. Dadurch wird das Verletzungsrisiko erheblich verringert und die Sicherheit wird enorm gesteigert. Nachteil dieser Lösung ist, dass die Piezo Elemente bei einem Defekt nicht reparabel sind.

Mobilität

Wie weiter oben beschrieben, ist der Brenner mit Gaskartuschen ideal für kleinere Flächen. Falls du an mehreren Orten Unkraut verbrennen möchtest, so ermöglicht dir dieses Abflammgerät ein schnelleres vorankommen. Das schwere hin und her schleppen der Gasflasche entfällt.

Solltest du dich trotzdem für den Unkrautbrenner mit Propangasflasche entscheiden, so ist ein zusätzlicher Flaschenwagen vielleicht das Richtige für dich.

Sicherheit

Beim Kauf eines Unkrautbrenners solltest du vor allem bei Aspekten, welche die Sicherheit betreffen keine Abstriche machen. Denn es besteht ein erhöhtes Verletzungsrisiko, aufgrund der hohen Hitze mit der die Abflammgeräte arbeiten.

Schau dir die Bewertungen der einzelnen Modelle an. Solltest du mehrere Rezensionen lesen, welche auf eine schlechte Verarbeitung hinweisen – dann Finger weg!

Sachkenntnis: Diverse Informationen rund um das Thema Unkrautbrenner

Hier findest du weitere Informationen rund um das Thema Unkrautvernichtung mit Hilfe eines Gasbrenners.

Wo kaufe ich das Gas für meinen Gasbrenner?

Gasflaschen bzw. Gaskartuschen erhält man wie die Unkrautbrenner entweder online oder im Fachhandel.

Was solltest du bei einem alten Unkrautbrenner beachten?

Ist das Abflammgerät in die Jahre gekommen und wurde schon ein Dutzend mal verwenden, so können einige Mängel auftreten. Hier findest du eine Checkliste:

  1. Löse den Gasschlauch von der Gasflasche. Untersuche nun das Ventil auf Beschädigungen.
  2. In einigen Fällen kann der Gasschlauch spröde geworden sein. Um dies zu prüfen, kannst du den Schlauch etwas knicken, um festzustellen ob Risse erkennbar sind.
  3. Ermittle den Füllstand der Gasflasche. Dieser sollte minimum 10% betragen.
  4. Gasschlauch, Gasflasche und der Anschluss sollten dicht sein. Prüfe ob sich an den genannten Bauteilen Lecks befinden und Gas austritt.
  5. Es kommt vor dass die Piezozündung kaputt ist. Diese ist meist nicht reparabel.

Ersatzteile kaufst du am besten online oder im Fachhandel.

Kann ich mein Abflammgerät selbst reparieren?

Um eine Reparatur von Vornherein zu verhindern, solltest du deinen Unkrautbrenner regelmässig Warten. Aus Sicherheitsgründen solltest du bei der Wartung nur vorgeschriebe Bauteile verwenden.

Wenn ein Bauteil beschädigt ist, sollte der Brenner auf keinen Fall in Betrieb genommen werden.

Einige Bauteile sollten nur von ausgebildetem Personal ausgetauscht werden. Hierzu gehören bspw. die Düse oder auch die Dichtungen.

Desweiteren sollten am Gerät keine Veränderungen durchgeführt werden. Einstellungen sowie Zusammenbau einzelner Bauteile sollten auf keinen Fall verändert werden.

Das Gerät wurde im fertigen Zustand geprüft; bauliche Änderungen, das Entfernen von Bauteilen und das Verwenden von Bauteilen, die von den Herstellervorgaben abweichen, können gefährliche Folgen haben.

Quellen und interessante Links

[1] https://bit.ly/2y3t982
[2] https://bit.ly/2RljDnG
[3] https://bit.ly/3aXjlLA
[4] https://bit.ly/2XtCjpn
[5] https://bit.ly/2VdRobQ
[6] https://bit.ly/2Rnflfq


Ähnliche Beiträge



Kommentare

W. Schultze 15/04/2021 um 11:33

Reicht eine 5 Kg. Gasflasche für ein Abflammgerät für ein kleines Grundstück?
Danke W. Schultze

Antworten

Redaktion 15/04/2021 um 21:27

Wie so oft lautet die Antwort: Kommt darauf an.

Es ist schwierig, die Frage nach der Brenndauer von Gasflaschen beim verbrennen von Unkraut pauschal zu beantworten. Denn: Der Gasverbrauch variiert und ist von einigen Faktoren abhängig.

So hat jedes Abflammgerät eine andere Leistung und damit auch einen unterschiedlichen Verbrauch. Leistungsstärkere Gasbrenner mit mehr Brennleistung haben einen höheren Verbrauch und halten dementsprechend weniger lang. Den genauen Verbrauch je Modell gibt der Hersteller in der Regel in der Bedienungsanleitung an.

Grundsätzlich lässt sich jedoch festhalten, dass je Kilowatt pro Stunde circa 75 g Gas verbraucht werden. Dies lässt sich folgendermaßen herleiten:
Ein Kilogramm Flüssiggas hat einen Brennwert von 14 kWh. Um den Verbrauch für eine Kilowattstunde zu berechnen, muss der Brennwert 14 kWh durch 1000 g (1 kg Flüssiggas) dividiert werden. Das Ergebnis: 71,42 Gramm Verbrauch pro Kilowattstunde. Allerdings kann nicht von einem konstant bleibenden Wert ausgegangen werden. Zudem müssen auch mögliche Wärmeverluste beachtet werden. Deshalb wird in der Praxis von einem Verbrauch von rund 75 g pro Kilowattstunde ausgegangen. (Quelle: https://www.rheingas.de/wissen/wie-lange-halten-gasflaschen/)

Des weiteren stellt sich die Frage wie stark die zu bearbeitende Fläche mit Unkraut bewachsen ist?

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *